Testbericht: Das HTC ONE X, und wieso ich wieder einen iPod besitze

Ich habe mir Zeit gelassen mit dem Testbericht. Seit knapp zwei Monaten habe ich ein HTC Handy, anstelle meinem iPhone 4. Hat sich der Umstieg auf Android gelohnt, gab es Probleme? In diesem Blogpost fasse ich alles einfach einmal zusammen.

Screenshot von HTC.com, 05.01.2013

Screenshot von HTC.com, 05.01.2013

Mal eines Vorweg: Ich nutze das HTC Android Handy immer noch. Oft werde ich gefragt, weshalb ich mich gerade für ein HTC Telefon entschieden habe – und nicht für ein NEXUS, welches „pure Android“ bietet. Die Antwort ist einfach: Ich mag viel Speicherplatz, und damals war nicht klar, wann Google es endlich schafft sein NEXUS Handy in der Schweiz anzubieten. Und da ich wusste, dass das HTC ONE X+ (Das Plus bedeutet Update vom allgemein bekannten ONE X) eines der aktuell besten Smartphones auf dem Markt ist, habe ich dieses bei Digitec gekauft.

Mein Homescreen auf meinem HTC, Kalender mit den nächsten Einträgen folgt dann auf Seite 2.

Mein Homescreen auf meinem HTC, Kalender mit den nächsten Einträgen folgt dann auf Seite 2.

Betriebssystem
Das Android Betriebssystem ist klasse. Es funktioniert und ist zuverlässig. Einzig gibt es ab und zu ein Neustart des Telefons, ohne dass ich das eigentlich wollte. Im Unterschied zum iPhone ist Android vielseitiger, umfangreicher – aber etwas anfälliger für Fehler. Dafür liebe ich mein Kalender-Widgets auf dem Homescreen, ebenso wie beispielsweise das aktuelle Wetter. Android lässt zu, was Apple unverständlicherweise blockiert. Android wiederum ist zwar vielleicht flexibler als iOS, dafür ist der Markt fragmentiert, es gibt kaum Updates und Google scheint hier keine Strategie zu haben. Ich hatte zum Glück immer die Android-Version 4.2 Jelly Bean auf meinem Handy, und HTC scheint etwas aktueller als Samsung zu sein. Mein Fazit: Unentschieden.

Der App Store
Der Play Store von Google steht in Sachen Apps für das Smartphone dem App Store von Apple in nichts nach. Zwar gibt es die eine oder andere App nicht, die Apps sind aber dafür besser ins Betriebssystem integriert – ebenso die Playstore App. Ein Klick auf der Website play.google.com und die App wird automatisch installiert. Der Play Store fällt jedoch spätestens bei Apps für Tablets ab. Musik, Bücher oder Filme sucht der Schweizer Google User vergebens. Deshalb: Kleiner Vorteil Apple.

Mail, Kalender und Kontakte
Einer der Hauptgründe ein Android-Telefon zu kaufen. Wenn man Google User ist. Und das bin ich. Endlich funktioniert das synchronisieren problemlos, auch bei Termineinladungen und bei genauen Bezeichnungen in verschiedenen Sprachversionen (Engl./Deutsch). Klarer Vorteil Android.

Hardware (von HTC)
Die Batterie ist besser als jene vom iPhone 4 – definitiv. Ob jene vom iPhone 5 noch besser ist, das kann ich nicht beurteilen, da ich nie eines im Einsatz hatte. Auf dem Papier sind beide ungefähr gleich gut. Das iPhone sieht Edel aus, aber auch das Handy von HTC sieht ganz schick aus. Einzige die abstehende Kameralinse ist ein Designfehler – da so zu schnell verkratzt – was ich aber mit einem dünnen Cover auskorrigiere. Die Photos sind ähnlich gut wie jene von iOS – bei Tageslicht sogar etwas besser. Die Displaygrösse des HTC ONE X passt für meine Bedürfnisse besser – deshalb Unentschieden.

Musik – iPod-Feeling
Für mich ein wichtiger Punkt: Ich höre nicht nur Musik sondern auch viel Podcasts auf dem Mobiltelefon. Und da versagt Google total. Songs via Google Play App kann man zwar abspielen, die App ruckelt aber genau dann, wenn man an einem WIFI vorbeiläuft – was aber auch mit dem HTC Setup zusammenhängen kann. Spotify ist auf Android eine… Katastrophe. Und Podcasts kann man auch via Play App abspielen – jedoch weiss man spätestens am nächsten Tag nicht mehr was man schon gehört hat, und was nicht. Vor allem bei Podcasts mit vielen Updates. Resultat: Ich habe ein iPod Nano dazu gekauft und nutze nun beide Geräte parallel. Klarer Vorteil Apple.

Zählen wir nun zusammen: beide Betriebssysteme sind toll, beide – Apple iOS & Android – haben Ihre Probleme, je nach Einsatz ist Android vielleicht etwas vor Apple. Die wichtigsten Gründe für meinen Wechsel waren damals die katastrophale Apple Map (die immer noch Standard ist), dass ich eigentlich ein extremer Google- und somit Gmail-User bin, und dass das HTC ONE X+ ungefähr CHF 250 günstiger war, als das damals neu erschienene, gleichwertige iPhone 5.

Und so hat sich der Wechsel gelohnt. Ich würde den Wechsel wieder machen, da sich das iOS schlicht zu wenig weiterentwickelt hat. Aktuell hat für mich Android die Nase vorn, wenn auch nur ganz wenig. Und dank meinem kleinen iPod Nano und meinem (alten) iPad kann ich auch Musik und Filme online wieder geniessen.

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.